arrow
Für mehr "Ich" im Teppich

Digitaler Produktkonfigurator für Object Carpet

Create Online, Shop Offline. Oder: Wer den Wunschteppich schon vor sich sieht, wird auch kaufen.

Auch wenn ein hochindividuelles Produkt wie Teppichböden hauptsächlich über den Architekten oder Wohnraumplaner gekauft wird: Für einen Markenhersteller in diesem Bereich ist es wichtig, im Mindset des Endkunden einen festen Platz einzunehmen. Hier kommt der von AVANVCE entwickelte Teppich-Konfigurator zum Einsatz. Ein Interessent kann sich so ein bereits sehr konkretes Bild vom individuellen Teppichboden machen. Außerdem werden auch Experten in der Kundenberatung wirkungsvoll unterstützt – und sind mit einem Klick mitten im Bestellprozess

Kunde
Object Carpet
Branche
Bau & Einrichtung
Disziplin
Apps, Leadmanagement, Individualentwicklung, Customer Journey, Digitale Markenführung, Corporate Websites
Medium
Corporate Website
Technologie
OpenWGA 6

Das Projekt

Der Konfigurator für vielfältige Teppichdesigns

Das Wichtigste ist immer im Blick: Aktueller Teppich und Inspirationen

Für jeden Formgeschmack ist etwas dabei

In der Detailansicht kann man die Highlights des zukünftigen Teppichs erkennen

Die Teppiche lassen sich in unterschiedlichen Räumen bestaunen

Auch eine Händleranfrage bzw. die Bestellung über das Tool ist möglich

Weitere Referenzen

Kundenbindung bei Adobe

Adobe hat zahlreiche Kunden, aber viele kennen nur Teile des Portfolios oder nutzen nicht alle Möglichkeiten der Produkte. Die Lösung: Experten bei den Kunden vor Ort.

Entwicklung eines Auszahlplanrechners für Allianz Global Investors

Wer investiert nicht gerne in seine finanzielle Zukunft? Einfacher gesagt als getan. Die aktuelle Niedrigzinsphase macht vor allem konservative Anlageprodukte wenig schmackhaft – gerade solche, die an einen Garantiezins gebunden sind.

Kampagne zur Lead-Generierung für Avis

Die Langzeitmiete ist ein eher unbekanntes, B2B-lastiges Produkt einer bekannten Autovermietung. Aber eines mit Potenzial.

Erweiterung der Bosch Safety Systems App

Im stark umkämpften Automotive-Markt müssen auch die Platzhirsche immer wieder innovative Ideen entwickeln, mit denen sie ihre Zielgruppe begeistern. Vor allem deswegen, weil es sich meistens um versteckte oder unsichtbare Technologien handelt, die man zwar nutzt, aber eigentlich nicht bemerkt – so wie die Fahrassistenzsysteme von Bosch.

SEA-basierte Lead-Generierungskampagne für Bosch Software Innovations

Für Unternehmen wird es immer wichtiger, von ihrer Zielgruppe online gefunden zu werden, gerade im hochspezialisierten B2B-Bereich. Bosch Software Innovations ist ein Anbieter von IT-Lösungen für Prozess- und Geschäftsregelmanagement und spricht damit eine ganz spezifische Zielgruppe an: Entscheider in der IT und in der Anwendungsentwicklung.

Wie werden Beratungsgespräche zum Event?

Berufsunfähigkeitsversicherungen der Allianz Leben sind fast unschlagbar. Nur ist der Vergleich verschiedener Anbieter nicht so einfach.

Wie wird die Website zum Showroom?

Das Internet als Brücke nutzen. Vom ersten Eindruck bis zum konkreten Kaufinteresse soll die Website den User begleiten und führen. Unmerklich, aber effizient.

Wie aus Kunden Fans werden

Mit einer besonderen Verkaufsförderungsaktion für das 18 Volt-Sortiment pusht AVANCE den Sell-Out des Elektrowerkzeug-Spezialisten.

Wie findet man automatisch kaufbereite Empfänger?

Um ein breites Portfolio an den Mann – oder die Frau – zu bringen, kann man Kaltakquise auf gut Glück betreiben. Oder intelligente Marketing Automation für sich arbeiten lassen.

Wie befreit man Kunden von Geldfressern?

Über 400 Franken im Jahr – so viel zahlen Schweizer mit einem Kabelanschluss. Und das unabhängig davon, ob sie diesen benutzen oder nicht. Zeit, das zu ändern.

Mailing-Offensive für die DTM

Eine mehrstufige, datengetriebene E-Mail-Kampagne beflügelte 2015 den Jahresendspurt im Online-Ticketgeschäft.

QR-Code-Anwendung zur Verbesserung des Serviceerlebnisses

Wie reichert man Produkte mit den wichtigsten Infos an, ohne gleich mit seitenlangen Montageanleitungen in Papierexzesse auszubrechen?

Endkundenportal der Hahn-Gruppe

Drive-to-Retail ist der Ansatz, der hinter der neu gestalteten Online-Präsenz einer großen Fellbacher Autohandelsgruppe steckt.

Entwicklung der White Label App für die Know How! AG

In kleinen Häppchen zu lernen ist effektiver. Und macht viel mehr Spaß.

Digitaler Produktkonfigurator für Object Carpet

Create Online, Shop Offline. Oder: Wer den Wunschteppich schon vor sich sieht, wird auch kaufen.

Termine bei den Top 500 CIOs in Europa

Je exklusiver die Zielgruppe, desto mehr muss man auffallen. Warum dabei nicht auf etwas Magie zurückgreifen?

Wie bringt man eine Vertriebs-App auf ein Tablet?

Im Außendienst statt Laptop mit Tablet. Für unterwegs erstellte AVANCE eine interaktive, Vertriebspräsentationen. Damit lassen sich Produkte in der Werkshalle und auf der Baustelle anschaulicher vermitteln.

Emotionales Dialogmarketing zur Lead-Generierung für Schober

Alle Jahre wieder: Bis zum 30. November steht es jedem Kunden einer Kfz-Versicherung vollkommen frei, sie zu kündigen. Mit Churn Prediction identifiziert Schober abwanderungsgefährdete Kunden in den Datenbanken der Versicherungsunternehmen und liefert so die Grundlage für eine entsprechende Präventionsansprache.

Mit verbesserte Ergonomie mehr Erfolg beim Vorverkauf

Die zunehmende Fokussierung der Energiekonzerne auf Großkunden birgt für regionale Energieanbieter wie die Stadtwerke Schwäbisch Hall enorme Wachstumschancen im Endkundenmarkt.

Sunrise Mein Baum

Auch in der Schweiz ist der Telekommunikationssektor von intensivem Wettbewerb und somit von permanentem Kostendruck geprägt.

Vertriebs-App für Hörgeräteakustiker

Kein Kunde gleicht dem anderen – vor allem, wenn es um ein so hochsensibles Thema wie das Hören geht. Für die Beratungsleistung von Hörgeräteakustikern bedeutet das: Sie muss bedarfsorientiert sein!

Endkunden-App für die Wonnemar-Bäder

Wer gerne ins Erlebnisbad geht, der lässt sich auch von gezielten Angeboten zu mehr Besuchen animieren.

Mehr Umsatz machen als Xerox Partner

Warum Xerox Partner werden? Weil Xerox ein unschlagbares Serviceangebot hat und gleichzeitig Gebietsschutz bietet. Das heißt für Partner vor allem eines: Sie können mehr Geld verdienen.

Cross-Selling-Kampagne für die Zurich Versicherung

Auch für die weltweit tätige Zurich Gruppe, einen der renommiertesten Versicherer überhaupt, ist die persönliche Beratung ein zentraler Verkaufsfaktor.