arrow
Mit Red Hat braucht man kein Voodoo

Termine bei den Top 500 CIOs in Europa

Je exklusiver die Zielgruppe, desto mehr muss man auffallen. Warum dabei nicht einfach auf etwas Magie zurückgreifen?

Bei proprietären Plattformen tauchen viele Probleme auf, die der CIO gerne wegzaubern würde. Genau das haben wir zum Zentrum der Kommunikation gemacht. Es ist kein Voodoo nötig, um klassische IT- Probleme zu lösen, wenn man auf JBoss setzt. Sehr wohl jedoch um eine 20%-ige Terminquote zu bekommen. Avance München zaubert gerne solche Erfolge für seine Kunden.

Kunde
Redhat/ JBoss
Branche
IT
Disziplin
Dialogmarketing, Leadmanagement, Channel Marketing
Medium
Website, E-Mailing, Print

Das Projekt

Die handgemachte Voodoo-Puppe ist das zentrale Element der Kampagne.

Im Mailing ist eine JBoss Broschüre zum Thema Enterprise Middleware beigelegt

Die Broschüre erklärt kurz und knapp alle relevanten Informationen.

Der Empfänger ist eingeladen, sich zu informieren oder die Probleme mit Voodoo zu lösen.

Auf der Landingpage sind alle Informationen zu JBoss zu finden, sowie ein interaktives Voodoo Spiel.

Weitere Referenzen

Kundenbindung bei Adobe

Adobe hat zahlreiche Kunden, aber viele kennen nur Teile des Portfolios oder nutzen nicht alle Möglichkeiten der Produkte. Die Lösung: Experten bei den Kunden vor Ort.

Kampagne zur Lead-Generierung für Avis

Die Langzeitmiete ist ein eher unbekanntes, B2B-lastiges Produkt einer bekannten Autovermietung. Aber eines mit Potenzial.

SEA-basierte Lead-Generierungskampagne für Bosch Software Innovations

Für Unternehmen wird es immer wichtiger, von ihrer Zielgruppe online gefunden zu werden, gerade im hochspezialisierten B2B-Bereich. Bosch Software Innovations ist ein Anbieter von IT-Lösungen für Prozess- und Geschäftsregelmanagement und spricht damit eine ganz spezifische Zielgruppe an: Entscheider in der IT und in der Anwendungsentwicklung.

Wie werden Beratungsgespräche zum Event?

Berufsunfähigkeitsversicherungen der Allianz Leben sind fast unschlagbar. Nur ist der Vergleich verschiedener Anbieter nicht so einfach.

Wie aus Kunden Fans werden

Mit einer besonderen Verkaufsförderungsaktion für das 18 Volt-Sortiment pusht AVANCE den Sell-Out des Elektrowerkzeug-Spezialisten.

Wie bringt man das Reifengeschäft ins Rollen?

Das Jahresgespräch ist für Michelin, einen der größten Player auf dem deutschen Reifenmarkt, ein wichtiger Sell-In-Faktor.

Wie findet man automatisch kaufbereite Empfänger?

Um ein breites Portfolio an den Mann – oder die Frau – zu bringen, kann man Kaltakquise auf gut Glück betreiben. Oder intelligente Marketing Automation für sich arbeiten lassen.

Welche Story steckt in einem Stecker?

Kampagnen zu äußerlich unscheinbaren B2B-Produkten wie Steckverbindungen müssen langweilig sein? Nicht, wenn die Geschichte dahinter spannend – und die Umsetzung kreativ ist.

Durchdachte Details für Direktmailings

In weniger als einer Sekunde fällt die Entscheidung: Wird ein Mailing gelesen oder wandert es zusammen mit den Anzeigenblättern postwendend in die Mülltonne? Deshalb ist es für den Geschäftserfolg der CreditPlus Bank sehr wichtig, die Empfänger sofort zu erreichen und ihr unbedingtes Interesse zu wecken. Um ein effektives Mailing zu dem Thema „Sofortkredit“ zu entwickeln, benötigt die Bank eine Agentur mit großer Vertriebskompetenz.

Mailing-Offensive für die DTM

Eine mehrstufige, datengetriebene E-Mail-Kampagne beflügelte 2015 den Jahresendspurt im Online-Ticketgeschäft.

QR-Code-Anwendung zur Verbesserung des Serviceerlebnisses

Wie reichert man Produkte mit den wichtigsten Infos an, ohne gleich mit seitenlangen Montageanleitungen in Papierexzesse auszubrechen?

Digitaler Produktkonfigurator für Object Carpet

Create Online, Shop Offline. Oder: Wer den Wunschteppich schon vor sich sieht, wird auch kaufen.

Termine bei den Top 500 CIOs in Europa

Je exklusiver die Zielgruppe, desto mehr muss man auffallen. Warum dabei nicht auf etwas Magie zurückgreifen?

Emotionales Dialogmarketing zur Lead-Generierung für Schober

Alle Jahre wieder: Bis zum 30. November steht es jedem Kunden einer Kfz-Versicherung vollkommen frei, sie zu kündigen. Mit Churn Prediction identifiziert Schober abwanderungsgefährdete Kunden in den Datenbanken der Versicherungsunternehmen und liefert so die Grundlage für eine entsprechende Präventionsansprache.

Heiße Leads für Vertriebspartner generieren

Vertriebspartner wollen vor allem eines: brandheiße Leads. Aber bitte mit möglichst wenig Aufwand.

Kampagne zum Produkt-Launch von Sunrise Home

Die Schweizer Sunrise setzt – wie alle Major Player der Branche – auf den Wertschöpfungsturbo Triple Play: Festnetz, Internet und Digital-TV aus einer Hand. Besonders interessant ist Triple Play als Cross- und Up-Selling-Angebot, um Potenziale bei Bestandskunden zu heben.

Sunrise Mein Baum

Auch in der Schweiz ist der Telekommunikationssektor von intensivem Wettbewerb und somit von permanentem Kostendruck geprägt.

Emotionale Dialogmarketing-Kampagne für Teleflex

Mit TracFlex Plus bietet Teleflex eine neue, komfortable Kanüle für Tracheostomiepatienten – Patienten also, bei denen aufgrund eines Unfalls oder einer Erkrankung ein Luftröhrenschnitt vorgenommen wurde.

Pull-Kampagne für die Wüstenrot Bausparkasse

Der Baufinanzierer Wüstenrot lohnt sich nur für „Häuslebauer“? Weit gefehlt! Auch energetische Sanierung und Renovierung profitieren von staatlicher Förderung. Zeit, die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden auf dieses Zins-Plus zu lenken.

Mehr Umsatz machen als Xerox Partner

Warum Xerox Partner werden? Weil Xerox ein unschlagbares Serviceangebot hat und gleichzeitig Gebietsschutz bietet. Das heißt für Partner vor allem eines: Sie können mehr Geld verdienen.

Cross-Selling-Kampagne für die Zurich Versicherung

Auch für die weltweit tätige Zurich Gruppe, einen der renommiertesten Versicherer überhaupt, ist die persönliche Beratung ein zentraler Verkaufsfaktor.