arrow
Kein Kunde geht unter

Endkunden-App für die Wonnemar-Bäder

Wer gerne ins Erlebnisbad geht, der lässt sich auch von gezielten Angeboten zu mehr Besuchen animieren.

Und da Wonnemar als einer der größten Schwimmbadbetreiber Deutschlands mit der Zeit geht, kommen diese per Smartphone zum jeweiligen Kunden. Service rund um den Badbesuch, individuelle Inhalte zu jedem der 6 Bäder und natürlich die digitalen Spar-Coupons, die direkt an der Kasse eingescannt und eingelöst werden können – all das beinhaltet die App, die somit einen Beitrag zur Kundenbindung, zum Service und zum Cross- bzw. Upselling leistet.

Kunde
Wonnemar
Branche
Freizeit
Disziplin
Apps, Individualentwicklung, Big Data / Data Analysis, Marketing Automation
Medium
App

Das Projekt

Prominent platziert: Der Gutschein-Bereich

Attraktive Gutscheine – mit der Wonnemar App immer dabei

Intuitive Nutzerführung für maximale Usability

Ganz einfach: Mit der App das nächste Wonnemar Schwimmbad finden

Customizing für jeden Standort

Anpassungen können im App-Umfeld getestet werden

Weitere Referenzen

Entwicklung eines Auszahlplanrechners für Allianz Global Investors

Wer investiert nicht gerne in seine finanzielle Zukunft? Einfacher gesagt als getan. Die aktuelle Niedrigzinsphase macht vor allem konservative Anlageprodukte wenig schmackhaft – gerade solche, die an einen Garantiezins gebunden sind.

Erweiterung der Bosch Safety Systems App

Im stark umkämpften Automotive-Markt müssen auch die Platzhirsche immer wieder innovative Ideen entwickeln, mit denen sie ihre Zielgruppe begeistern. Vor allem deswegen, weil es sich meistens um versteckte oder unsichtbare Technologien handelt, die man zwar nutzt, aber eigentlich nicht bemerkt – so wie die Fahrassistenzsysteme von Bosch.

Wie werden Beratungsgespräche zum Event?

Berufsunfähigkeitsversicherungen der Allianz Leben sind fast unschlagbar. Nur ist der Vergleich verschiedener Anbieter nicht so einfach.

Wie aus Kunden Fans werden

Mit einer besonderen Verkaufsförderungsaktion für das 18 Volt-Sortiment pusht AVANCE den Sell-Out des Elektrowerkzeug-Spezialisten.

Wie findet man automatisch kaufbereite Empfänger?

Um ein breites Portfolio an den Mann – oder die Frau – zu bringen, kann man Kaltakquise auf gut Glück betreiben. Oder intelligente Marketing Automation für sich arbeiten lassen.

Mailing-Offensive für die DTM

Eine mehrstufige, datengetriebene E-Mail-Kampagne beflügelte 2015 den Jahresendspurt im Online-Ticketgeschäft.

QR-Code-Anwendung zur Verbesserung des Serviceerlebnisses

Wie reichert man Produkte mit den wichtigsten Infos an, ohne gleich mit seitenlangen Montageanleitungen in Papierexzesse auszubrechen?

Endkundenportal der Hahn-Gruppe

Drive-to-Retail ist der Ansatz, der hinter der neu gestalteten Online-Präsenz einer großen Fellbacher Autohandelsgruppe steckt.

Entwicklung der White Label App für die Know How! AG

In kleinen Häppchen zu lernen ist effektiver. Und macht viel mehr Spaß.

Digitaler Produktkonfigurator für Object Carpet

Create Online, Shop Offline. Oder: Wer den Wunschteppich schon vor sich sieht, wird auch kaufen.

Wie bringt man eine Vertriebs-App auf ein Tablet?

Im Außendienst statt Laptop mit Tablet. Für unterwegs erstellte AVANCE eine interaktive, Vertriebspräsentationen. Damit lassen sich Produkte in der Werkshalle und auf der Baustelle anschaulicher vermitteln.

Mit verbesserte Ergonomie mehr Erfolg beim Vorverkauf

Die zunehmende Fokussierung der Energiekonzerne auf Großkunden birgt für regionale Energieanbieter wie die Stadtwerke Schwäbisch Hall enorme Wachstumschancen im Endkundenmarkt.

Vertriebs-App für Hörgeräteakustiker

Kein Kunde gleicht dem anderen – vor allem, wenn es um ein so hochsensibles Thema wie das Hören geht. Für die Beratungsleistung von Hörgeräteakustikern bedeutet das: Sie muss bedarfsorientiert sein!

Endkunden-App für die Wonnemar-Bäder

Wer gerne ins Erlebnisbad geht, der lässt sich auch von gezielten Angeboten zu mehr Besuchen animieren.